Geschichte

Unser Unternehmen kann mittlerweile auf eine mehr als 75-jährige Geschichte zurückblicken. Angefangen hat alles im Jahr 1941, als Josef Großewinkelmann im benachbarten Gütersloh einen zunächst drei Mann starken Betrieb gründete, in dem anfänglich Schlosserarbeiten und Produkte rund um die Geflügelzucht im Fokus standen. Bereits vier Jahre später wurde der Firmensitz in den Rietberger Ortsteil Varensell verlagert und die Produktpalette um Transportkarren für die Landwirtschaft, Futterautomaten für Schweine und Maschendrahtzaun erweitert.

 

 

Nach dem Tod von Josef Großewinkelmann im Jahr 1975 wurde die Geschäftsführung durch Irmgard Hesse (geb. Großewinkelmann) und Hans Hesse übernommen. Mit dem Bau von Zaun- und Torsystemen wurde ab 1984 ein neues Standbein geschaffen. 1996 wurde das Betriebsgelände um eine rund 2500 Quadratmeter große Betriebsfläche erweitert. Im Jahr 2017 wurde die Fläche des Lagerplatzes auf 5000 Quadratmeter ausgedehnt, und eine weitere Fertigungshalle mit 800 Quadratmetern Fläche kam hinzu.

 

Seit 2010 beschäftigt Großewinkelmann behinderte Menschen in einem eigenen Integrationsbetrieb und vergibt darüber hinaus machbare, leichte Arbeiten an Sozialeinrichtungen und geeignete Werkstätten. Mit dieser Auftragsvergabe wird auch einen Teil der sozialen unternehmerischen Verantwortung dokumentiert.


Back to Top